0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Die ersten vier Stufen hin zur Vollendung

Während es für die Wiedergeburt keine andere Bedingung gibt als nur Glaube und Taufe (vgl. Johannes 3:3-5), zeigt Petrus sieben Eigenschaften, die in den Gläubigen vorhanden sein und immer mehr zunehmen müssen, damit sie den Eingang in das kommende Reich erhalten. Diese Eigenschaften sind wie Treppenstufen angeordnet und führen bis zur Vollendung, zur göttlichen Liebe. Petrus sagt:

… und eben deshalb setzt allen Fleiß daran und reicht in eurem Glauben Tugend dar und in der Tugend Erkenntnis und in der Erkenntnis Selbstbeherrschung und in der Selbstbeherrschung Ausdauer und in der Ausdauer göttlichen Ausdruck und im göttlichen Ausdruck Bruderliebe und in der Bruderliebe die Liebe.

2.Petrus 1:5-7

Lasst uns die ersten vier Stufen etwas näher betrachten.

1. Tugend

Nachdem ein Mensch zum Glauben gekommen ist, greift er gern sehr schnell zu christlichen Büchern oder nimmt an Glaubenskursen teil, um dadurch mehr Erkenntnis über Gott zu erlangen. Doch Petrus zeigt uns, dass vor der Erkenntnis Tugend steht. Die Tugenden Christi sind die Grundlage für alles andere. Wenn ein Christ nicht von an Anfang an übt, durch Jesus Christus zu leben und ihn in seinen Tugenden zu erfahren, kann er nicht zur Vollendung gelangen. Wer zuerst nach Erkenntnis greift, aber Christus nicht Tag für Tag erfährt, wird früher oder später stolz (vgl. 1.Korinther 8:1). Egal wie jung jemand im Glauben ist, er kann und soll Jesus Christus sofort persönlich erfahren und üben, durch ihn zu leben. Es ist besser, nicht so viel Bibelwissen zu haben, dafür aber durch Christus zu leben. Wenn wir nämlich den Willen Gottes wissen, ihn aber nicht tun, werden wir viele Schläge erhalten (vgl. Lukas 12:47). Daher steht die Tugend vor der Erkenntnis.

2. Erkenntnis

Nachdem wir Stück für Stück lernen, die Tugenden Christi zu haben, müssen wir noch Erkenntnis darreichen. Doch diese Erkenntnis ist kein totes Bibelwissen. Nein, vielmehr geht es um die lebendige Erkenntnis der Person Jesu. Paulus sagte, er möchte Christus erkennen (vgl. Philipper 3:10). Andererseits kann die Erkenntnis als „Wissenschaft“ des himmlischen Lebens bezeichnet werden. Das himmlische Leben wächst nicht chaotisch, sondern folgt gewissen Regeln. Paulus spricht auch von „Regeln“ für den Wandel (vgl. Galater 6:16) und den Wettkampf (vgl. 2.Timotheus 2:5). Dies ist die Erkenntnis, die wir den Tugenden hinzufügen müssen.

3. Selbstbeherrschung

Wenn wir Erkenntnis haben, müssen wir Selbstbeherrschung hinzufügen. Es braucht Enthaltsamkeit, damit wir Menschen werden, die unsere Wünsche und Leidenschaften beherrschen, insbesondere unsere sinnlichen Gelüste. Gerade ein Wettkämpfer braucht Selbstbeherrschung. Alle Top-Athleten führen ein sehr enthaltsames Leben: Essen nach genauen Regeln (s. Erkenntnis), trainieren und schlafen. Sie können sich keine Auszeit gönnen oder Urlaub machen, ansonsten ist der Siegeskranz schnell dahin (vgl. 1.Korinther 9:25). Genau zu dem Zeitpunkt, wenn man das Training abbrechen möchte, muss man dranbleiben und nicht der Bequemlichkeit Raum geben. Dann ist der Gewinn groß.

4. Ausdauer

Auch wenn Selbstbeherrschung zu einem gewissen Maß vorhanden ist, müssen wir Ausdauer hinzufügen. Die Ausdauer steht in der Mitte der Treppe (drei Eigenschaften stehen davor und drei danach). Was ist das besondere an Ausdauer? Ausdauer ist dann nötig, wenn Drangsale, Nöte und Verfolgungen kommen. Paulus und Jakobus sagen beide, dass Trübsal und Bewährung Ausdauer bewirken (vgl. Römer 5:3; Jakobus 1:3). Viele Christen gehen die Treppe hinauf bis zur Selbstbeherrschung. Sie haben einige Tugenden Christi und sind reich an Erkenntnis. Sie stehen früh auf, machen Bibelstudium und enthalten sich weitgehend der weltlichen Begierden. Doch sobald Trübsale um des Reiches Gottes willen kommen, weichen sie zurück. Es wird ihnen zu heiß und sie haben keine Ausdauer, im „Ofen der Bewährung“ zu bleiben. Sie sind nicht leidensbereit, wenn Freunde und Familie um der Wahrheit willen gegen sie aufstehen. Sie können dem Druck nicht standhalten. Am Ende bleiben sie stehen und erreichen nicht das Ziel. Wie sehr müssen wir alle lernen, in Trübsal Ausdauer hinzuzufügen, denn „Ausdauer habt ihr nötig“ (Hebräer 10:36).

Die letzten drei Stufen vertiefen wir im nächsten Artikel.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Videos

1,175FansGefällt mir
123FollowerFolgen
12FollowerFolgen
6,930AbonnentenAbonnieren

Frisch und neu