0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Glaube oder Werke: Was zählt bei Gott

Werkgerechtigkeit steht für die Auffassung, dass der Mensch durch gute Taten vor Gott gerechtfertigt wird und nicht durch Glaube allein. Das Evangelium besagt, dass der Mensch allein durch den Glauben an Jesus Christus gerettet wird. Was zählt nun vor Gott? Glaube oder Werke?

2 Kommentare

  1. Ja hier begegnen uns wieder die Widersprüche.
    Aus Glauben wurdet ihr gerettet allein durch die Gnade Jesu Christi. Das ist der Neue Bund.
    Und der Alte Bund wurde abgelöst.
    Aber was ist denn nun wieder mit den törichten Jungfrauen?
    Da m u ß man dann doch wieder daran arbeiten.
    Also doch wieder die Werke.
    So viele arbeiten weiterhin an ihrem Glauben und wollen tun, damit sie g e r e ch t sind vor Gott.
    Somit hat sich doch nichts geändert?
    Das hat auch Abraham im Alten Testament gemacht.
    Es muß sich aber etwas verändert haben, seit dem Kommen von Jesus Christus.
    (Jetzt mal abgesehen von der Rettung und Erlösung der Ursündenschuld)
    Der Neue Bund wurde doch unter ganz anderen Voraussetzungen gemacht?
    Bleiben wir nun doch wieder im Katholizismus stecken?
    Wo bleibt die Gnade?
    Die Gnade (Jesus) ist der beständig fließende Wasserfall, unter dem wir im andauernden Jetzt gereinigt werden.
    So gibt es jetzt keine Verdammnis mehr für die, welche in Christus Jesus sind. (Römer 8,1)
    Warum spricht Paulus gerade im Galater Brief immer wieder davon, daß selbst Petrus abgewichen ist vom Evangelium?
    Diese ewigen Widersprüche.

    Der Neue Bund tritt ja eben erst in Kraft beim Letzten Abendmahl?
    Irgend etwas stimmt da nicht.
    Wird denn der neue Wein wiederum in alte Schläuche gegossen?
    Und damit alles hinfällig gemacht?

    Es m u ß einen Unterschied geben zum alten Glauben früher in der Kirche, wo kein Tun etwas genutzt hat
    (da kann ich ein Lied davon singen)
    und jetzt, wo wir gerechtfertigt sind allein durch den Glauben an Jesus und wir keine Schuld mehr mit uns tragen, und von hier aus glauben.

    Keiner spricht von der Gnade.
    Das ist ein Manko.
    Alle vermengen wiederum mit den Werken und gießen den neuen Wein in alte Schläuche?

    Aber das ist mein Ur-Thema.
    Der Heilige Geist wird mich wohl noch in alle Wahrheit führen.

    Danke trotzdem, ist eine tolle Seite.
    lg
    Marion

    • Amen, wir dürfen ganz auf den Heiligen Geist vertrauen, der uns in alle Wahrheit leiten wird. Er wird uns zeigen, wenn wir ein Werk unabhängig von ihm tun und er wird auch in uns reagieren, wenn wir zu nachlässig mit unseren Talenten umgehen. Wir müssen nur täglich mit dem Herrn Zeit verbringen, uns mit dem Geist füllen lassen und auf sein Sprechen achten!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Videos

1,194FansGefällt mir
147FollowerFolgen
484FollowerFolgen
12FollowerFolgen
8,470AbonnentenAbonnieren

Frisch und neu