0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 €

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Zeichen am Himmel: Totale Sonnenfinsternis über den USA

Am 08.04.2024 durchzog eine totale Sonnenfinsternis die USA. Während die Medien dieses große Ereignis als „rein wissenschaftlich erklärbar“ abtun und so die Menschen im Tiefschlaf halten, sagt uns das Wort Gottes, worum es wirklich geht:

Die Sonne soll sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der Tag des Herrn kommt, der große und herrliche Tag.

Apostelgeschichte 2:20

Natürlich kann man eine Sonnenfinsternis wissenschaftlich erklären. Aber darum geht es nicht. Vielmehr ist sie eine Warnung Gottes an die Menschen.

verkehrswarnung

Aus 1.Mose 1:14 wissen wir, dass Gott ganz am Anfang die Lichter am Himmel als Zeichen gesetzt hat. Das hebräische Wort für Zeichen („אות“) bedeutet Signal oder Warnung. Es ist wie im Straßenverkehr: Das Warnschild erscheint immer vor der Gefahrenstelle, nicht danach! Genauso stellt Gott „Warnschilder“ in den Himmel, damit die Menschen darauf achten und zu Gott umkehren.

Kurz nach der Warnung Gottes kommt das Gericht – der große und herrliche Tag des HERRN. Daher dürfen wir jetzt keine Zeit mehr verstreichen lassen.

Gottes Warnungen in der Vergangenheit: Sonnenfinsternis

Jedesmal, wenn Gott in der Vergangenheit sein Gericht vollstreckte, kündigte er dies im Vorfeld unter anderem durch eine Sonnenfinsternis an. Hier sind drei Beispiele für Gottes Warnung an die Menschen von damals:

Gericht über Ägypten

Der Prophet Hesekiel spricht Gottes Gericht aus über den Pharao und das Land Ägypten:

Wenn ich dich auslöschen werde, so will ich den Himmel bedecken und seine Sterne verdunkeln; ich will die Sonne mit einer Wolke überziehen, und der Mond wird seinen Schein nicht geben; ich will alle leuchtenden Himmelslichter über dir verdunkeln und Finsternis über dein Land bringen, spricht GOTT, der Herr.

Hesekiel 32:7-8

Gericht über Babylon

Der Prophet Jesaja verkündigt Gottes Gericht über Babylon folgendermaßen:

Ja, die Sterne des Himmels und seine Sternbilder werden nicht mehr glänzen; die Sonne wird sich bei ihrem Aufgang verfinstern und der Mond sein Licht nicht leuchten lassen. Und ich werde an dem Erdkreis die Bosheit heimsuchen und an den Gottlosen ihre Schuld; und ich will die Prahlerei der Übermütigen zum Schweigen bringen und den Hochmut der Gewalttätigen erniedrigen.

Jesaja 13:10-11

Gericht über Ninive

Der Prophet Jona wurde von Gott nach Ninive geschickt, um dort das Gericht Gottes und die Umkehr zu Gott zu verkündigen (vgl. Buch Jona). Nach seiner Predigt tat die ganze Stadt Buße und kehrte zu Gott um. Doch was hat die Menschen damals bewogen, Buße zu tun?

Der Prophet Amos war ein Zeitgenosse von Jona. Beide Propheten weissagten zur Zeit des Königs Jerobeam II., der von 786 bis 746 v. Chr. in Israel regierte. Dies zeigen uns die Stellen 2.Könige 14:25 und Amos 1:1. Amos berichtet in Kapitel 5:8 und 8:9 von einer Sonnenfinsternis:

Und es soll geschehen an jenem Tag, spricht GOTT, der Herr, da will ich die Sonne am Mittag untergehen lassen und über die Erde Finsternis bringen am lichten Tag. Dann werde ich eure Feste in Trauer verwandeln und alle eure Lieder in Klagegesang; und ich werde um alle Lenden Sacktuch und auf alle Häupter eine Glatze bringen; man wird trauern wie um den Eingeborenen, und das Ende wird sein wie ein bitterer Tag.

Amos 8:9-10

Die Assyrische Chronik berichtet ebenfalls von einer Sonnenfinsternis über der Hauptstadt Assyriens, welche Ninive war. Diese Sonnenfinsternis war am 15. Juni 763 v. Chr., also genau zur Zeit von Jona. Es ist also verständlich, dass die Männer von Ninive zu Gott umkehrten. Die Predigt des Jona wurde durch eine Sonnenfinsternis am Himmel über Ninive begleitet. Was für ein Zeichen!

Ein Zeichen für uns heute: Die Öffnung des 6. Siegels kommt bald

Die Sonnenfinsternis vom 08.04.2024 über die USA war besonders. Zusammen mit der Sonnenfinsternis im Jahr 2017 – also vor 7 Jahren – bilden beide Schattenpfade zusammen ein X über den USA. Gott hat die mächtigste Nation der Erde – und damit die ganze Welt – für das Gericht markiert. Es wird nicht mehr lang dauern, dann wird Jesus Christus das sechste Siegel öffnen – wieder begleitet durch mächtige Zeichen am Himmel (vgl. Offenbarung 6:12-17). Dies ist der Anfang des Gerichtes Gottes auf der Erde. Mögen wir dafür vorbereitet sein!

Schaut euch folgendes Video an:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Videos

1,176FansGefällt mir
124FollowerFolgen
429FollowerFolgen
12FollowerFolgen
8,370AbonnentenAbonnieren

Frisch und neu